Infrarotstrahlung

Was ist Infrarot?


Infrarotstrahlen sind elektromagnetische Strahlen. Eine Wellenlänge zwischen 380 nm und 780 nm bildet das sichtbare Licht. Längere Wellenlängen werden als Infrarotstrahlung bezeichnet. Die Infrarotstrahlung ist gesund und lebensnotwendig, sie stellt den größten Teil der Sonnenenergie dar. Wenn Infrarotstrahlen auf die Haut treffen, dringen sie bis zu 4 mm tief ein und erzeugen damit eine sogenannte Tiefenwärme.

Bereits bei Temperaturen von 35°C bis 45°C lässt sich in einer Infrarotsauna ein gesunder Schwitzeffekt nachweisen. Der Kreislauf wird dabei nicht stärker belastet. Die Infrarotstrahlung in einer AtropaSwiss Infrarotkabine verbreitet sich im gesamten Körper. Die heilsame Wirkung ist rasch spürbar.

 

Spektrum

Wie wirkt die Infrarotstrahlung auf unseren Körper?


Im Gegensatz zur herkömmlichen Sauna erwärmen Infrarotstrahlen nur zu 20% die Luft. Der Körper nimmt 80% der Wärme auf. Auswirkungen auf das Wohlbefinden zeigen sich mit einer Belebung der Zellen, der Stoffwechsel und die Blutzirkulation werden angeregt. Mit dem künstlichen Fieber wird die Entgiftung gefördert und ein Selbstheilungsprozess eingeleitet.

 

Infrarot Bereiche